2006 bis 2011

Die Vorgeschichte

Es war einmal ein Liebespaar...

 

Ok, es klingt zwar wie der Anfang eines Märchens, ist es auch; nur das es ein wahres Märchen ist, unser Märchen.

Vor ungefähr 5 Jahren bechlossen wir, uns ein Grundstück zu kaufen. Wir machten uns also auf den Weg, zogen durch das worldwideweb und fast täglich durch unsere Straßen und hielten Ausschau nach verkaufswilligen Grundstückseigentümern.

Wir fanden viele unbebaute wie auch bebaute Grundstücke, luxuriöse wie auch jene mit handwerklichem Hintergrund.

Schließlich entschieden wir uns für einen Neubau. Es dauerte nicht lang und wir fanden ein unseren Vorstellungen entsprechendes megageiles Grundstück. Wir kontaktierten die Eigentümer verhandelten den Preis und wurden uns nach wenigen Tagen einig. Da an diesem Grundstück noch ein Makler hing, suchte uns letztendlich das Pech heim. Es wurde uns vor der Nase weggeschnappt. Große Enttäuschung machte sich breit. Nichts destotrotz ging es weiter und wir fanden ein neues super schickes in guter Lage. Diesmal hatten wir Glück und kauften es.

In den darauffolgenden Jahren (4) machten wir uns daran, unser Grundstück nach unseren Vorstellungen zu gestalten. In dieser Zeit klapperten wir sämtliche Hausbaufirmen in unserer Region ab und holten Angebote ein. In die engere Wahl kamen schließlich drei.

Bevor wir zu einem Entschluss kamen, führte uns ein Zufall zu einer Hausbaufirma bei der alle vorherigen Firmen nochmals gegen diese antreten mussten. Wir schauten, bevor wir uns endlich für eine Firma entschieden, in eine Bauherrenzeitschrift und gingen nochmal so um die 100 Firmenseiten durch. Wir stießen auf die Firma AktuellBau und ließen uns dann umfangreich beraten. Schließlich hatten wir bereits sehr viele Erfahrungen gesammelt und mittlerweile ein guten Wissensstand. Das Angebot, welches uns gemacht wurde, konnte mit Leichtigkeit mit den vorangegangenen mithalten. Dann folgte ein gutes halbes Jahr eine Denkpause. Man baut ja nicht jeden Tag ein Haus als Ottonormalverbraucher.

Dann die Entscheidung: And the Winner is AktuellBau aus Magdeburg!

Kurz vor Weihnachten 2010 erhielten wir die Nahcricht, dass die Bauzinsen 100ig anziehen werden. Nun hieß es schnell reagieren und alle Voraussetzungen für die Kreditzusage zu erfüllen. Heiligabend dann das Geschenk unseres Geldgebers. Wir hatten die Kreditzusage in der Tasche.

Jetzt konnten wir noch Einzelheiten zum Bauvertrag besprechen und alles noch in 2010 festmachen.

Dann ging es los: Angebote einholen wie zum Beispiel Vermessung, Medienträger, Baugrund, Prüfingenieur.

Dann im Januar hatten wir den ersten Architektentermin, wo der Grundriss besprochen wurde. Ein aufregender Moment. Aber unsere gute Vorbereitung half uns dabei. Etliche Grundrisse gingen vorab zu Papier.

Mitte Januar waren dann alle Unterlagen für den Bauantrag zusammen und ab ging die Post. Nun hieß es warten, warten unendlich warten.

Der 31. März bescherte uns wieder mal ein freudiges Ereignis. Die Baugenehmigung trudelte ein. Wie es weitergeht lest ihr im Bautagebuch.